Rheuma - Rheumatische Erkrankungen

Schnelle Naturhilfe bei Rheuma, Arthrose Heutzutage wird der Begriff Rheuma nicht mehr für nur eine einzelne Diagnose verwendet. Im Gegenteil, Experten unterscheiden derzeit mehr als 200 Arten von rheumatischen Erkrankungen. Diese Vielzahl an gesundheitlichen Problemen ist auch mit einer großen Anzahl von unangenehmen körperlichen Zuständen verbunden, wie z. B. verschiedenen Arten von Schmerzen, Entzündungen, Schwellungen oder schwerwiegenden inneren Organschäden.


Hier haben Sie die Möglichkeit, die typischen Symptome und Beispiele von rheumatischen Erkrankungen sowie Naturprodukte, die in der Lage sein können, körperliche Schwierigkeiten, schmerzhafte und entzündliche Gelenkschäden zu mildern oder zu beseitigen, kennenzulernen.


Inhalt


Maximum Balsam – bei Arthrose, Rheuma, Arthritis und Gelenkschmerzen 250 ml

39,90€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 15,96 € pro 100 ml)
Ohne MwSt.: 33,53€

Bei Rheuma, Arthrose, Osteoporose, und bei Gelenk- und Knorpelproblemen. Er enthält 19 natürliche Kräuter, die eine positive und entzündungshemmende Wirkung auf steife Gelenke und Muskeln haben.

Produktdetail

Tee GO bei Gelenkproblemen, Rheuma, Arthrose (150 G)

12,90€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 8,60 €/100 g)
Ohne MwSt.: 10,84€

Zur natürlichen Regeneration von Gelenk, Knorpel und Gewebe. Die natürliche Kräuterzusammensetzung wirkt wohltuend auf Gelenke und entlastet den Bewegungsapparat bei Rheuma und Arthrose.

Produktdetail

Vitago – ein Paket für gesunde Bewegung 30 Beutel

48,90€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 23,74 €/100 g, Netto-Gewicht: 206 g)
Ohne MwSt.: 41,09€

Das Vitaminpaket für eine gesunde Pflege von Gelenken und Wirbelsäule. Geeignet bei Rheuma, Arthrose, Osteoporose, Gicht und weiteren Krankheiten. Eine intensive monatliche Kur aus effektiven Kräutern.

Produktdetail

Glucosamin, MSM, Chondroitin (60 Stk.)

46,99€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
(Grundpreis 43,31 €/100 g, Netto-Gewicht: 108 g)
Ohne MwSt.: 39,49€

Für eine maximale Stärkung und Regeneration der Gelenke, Knorpel und Gewebe des Bewegungsapparates. Natürliche Knorpelbaustoffe und Hagebuttenextrakt mildern den Schmerz und verbessern die Mobilität.

Produktdetail

KloroFitt - Innovation für die Nieren- und Leberentgiftung

29,99€ inkl. MwSt., versandkostenfrei
 
Ohne MwSt.: 25,20€

Produktdetail
Zeige 1 bis 5 von 5

Kräuterprodukte bei rheumatischen Schmerzen und Entzündungen

Maximum Balsam

Der Maximum Balsam ist eines der beliebtesten HillVital Produkte, das unangenehme Symptome bei verschiedenen rheumatischen Erkrankungen mildern kann. Die speziell ausgewählten Inhaltsstoffe der Kräuterrezeptur sind das Beste aus der Natur. Sie können bei Schwellungen, Entzündungen und Schmerzen des Bewegungsapparates eingesetzt werden. Die Vorteile der Zusammensetzung und Wirksamkeit lassen sich in einigen grundlegenden Punkten zusammenfassen:




  • Er enthält 19 Heilkräuter.
  • Er ist ein reines Naturprodukt, enthält keine künstlichen oder synthetischen Inhaltsstoffe.
  • Die rein pflanzliche Zusammensetzung des Balsams sorgt dafür, dass Sie nicht von unangenehmen Nebenwirkungen überrascht werden sollten.
  • Gemeiner Beinwell, dessen Extrakt sich ebenfalls im Balsam befindet, kann entzündungshemmend, und schmerzlindernd wirken und die Genesung unterstützen.
  • Kurkuma, das auch ein Bestandteil des Balsams ist, kann sehr positive Auswirkungen auf die Gelenke haben. Kann den degenerativen Prozess regenerieren und verlangsamen.
  • Der Balsam kann auch nach Verletzungen an verletzten Stellen angewendet werden.
  • Er kann eine positive Wirkung auf Schmerzen haben, die durch Arthrose verursacht wurden, und kann gleichzeitig den degenerativen Prozess der Schädigung von Gelenkstrukturen verlangsamen.
  • Er kann arthritische Entzündungen und Schwellungen der Gelenke mildern und ihre Flexibilität und Beweglichkeit zurückbringen.
  • Der Balsam Enthält Vitamin A und E.

Master Balsam

Für viele Kunden ist der Master Balsam heute ein wesentliches Hilfsmittel bei der Behebung von verschiedenen schmerzhaften Zuständen. Er wurde mit dem Ziel entwickelt, auf natürliche Weise die verletzten Teile des menschlichen Bewegungsapparates zu entlasten und dies mit dem Wissen der Kräuterkundler und der natürlichen Alternativmedizin. Die Kombination von Kräuterextrakten kann gerade bei Muskelschmerzen sehr wirksam sein, egal ob es sich um die Rückenmuskulatur oder die Muskulatur der oberen oder unteren Körperteile handelt, die bei einer Aktivität am stärksten belastet werden.


Der Master Balsam:

  • Erleichterung und Entspannung für müde Muskeln
  • enthält 12 Heilkräuter
  • Schmerzreduzierung des Bewegungsapparat
  • ein reines Naturprodukt
  • frei von künstlichen Konservierungsmittel und Aromen
  • kann auf geschwollene, entzündete oder verletzte Bereiche aufgetragen werden

Vitago

Haben Sie schon von dem Nahrungsergänzungsmittel Vitago gehört? Es enthält natürliche Substanzen, die sich positiv auf Gelenke, Muskeln und Weichteile auswirken können. Im Produkt sind auch Chondroprotektiva enthalten, die bei Arthrose verschiedener gewichtstragender Gelenke und verschiedener Chondropathien eingesetzt werden können. Die hauptsächlichen Substanzen von Vitago sind: Glucosamin und Chondroitin. Diese beiden Bestandteile werden vorwiegend als Nahrung für Gelenkstrukturen empfohlen, insbesondere für Gelenkknorpel, die sehr häufig degenerativen Prozessen und Veränderungen unterliegen.


Tee Go

Im Allgemeinen ist es bekannt, dass bei Gelenkschmerzen und rheumatischen Schmerzen Tees aus Brennnessel, Löwenzahn und Weide sehr wohltuend wirken können. Es ist kein Zufall, dass gerade 2 der 3 genannten Inhaltsstoffe auch der Tee Go enthält. Darüber hinaus ist er auch um Angelika, Echtes Mädesüß, Ackerschachtelhalm und Rosmarin angereichert.


Welche Arten von rheumatischen Erkrankungen kennen wir?

Der traditionelle Volksglaube, dass Rheuma eine Krankheit alter Menschen ist und durch die Einwirkung von Kälte und Feuchtigkeit beim Menschen verursacht wird, ist wahrscheinlich langsam abgeklungen. Heutzutage beruht die Wissenschaft auf neuen Studien, die genau erklären, was unter dem Begriff Rheuma zu verstehen ist. Der Begriff Rheuma hat seinen Ursprung im griechischen Wort "rheo-", was "fließen", "strömen" bedeutet. Deswegen war man in der Vergangenheit der der Meinung, dass die Krankheit vom Kopf (Gehirn) zu verschiedenen Teilen des Körpers "fließt", bzw. "strömt", wo sie dann Schäden und Schmerzen verursachen könnte.


Laut der European League Against Rheumatism (EULAR) sind „rheumatische und muskuloskelettale Erkrankungen (RMD) eine vielfältige Gruppe von Erkrankungen, die hauptsächlich die Gelenke betreffen, jedoch auch Muskeln, andere Gewebe und innere Organe betreffen können. Es gibt über 200 verschiedene RMDs, die Kinder und Erwachsene betreffen. Sie werden in der Regel durch Störungen des Immunsystems, Entzündungen, Infektionen oder fortschreitende Schäden an Gelenken, Muskeln und Knochen verursacht. Viele dieser Krankheiten sind langfristig und verschlimmern sich im Laufe der Zeit. Sie sind in der Regel schmerzhaft und in ihrer Funktion einschränkend. In schweren Fällen können schwerwiegende gesundheitliche Manifestationen zu erheblichen Behinderungen führen, die sich erheblich auf die Lebensqualität und die Lebenserwartung auswirken können. “


Für ein besseres Verständnis der zahlreichen verschiedenen Arten von Krankheiten ist die Einführung einer grundlegenden Klassifizierung erforderlich, die es ihnen ermöglicht, diese Krankheiten anhand ihrer gemeinsamen Merkmale zu verstehen. Im Allgemeinen gibt es vier Grundgruppen von rheumatischen Erkrankungen:

  • Entzündungskrankheiten - die vielleicht bekannteste rheumatische Erkrankung ist die sog. rheumatoide Arthritis. Sie betrifft nicht nur die Gelenke, sondern auch das Bindegewebe einiger innerer Organe. Weiter umfasst diese Gruppe Psoriasis-Arthritis, infektiöse Arthritis, Morbus Bechterev - Spondylitis ankylosans und andere. Viele dieser Erkrankungen können als Autoimmunerkrankungen betrachtet werden, bei denen das zum Schutz unserer Gesundheit dienende Immunsystem beginnt, gesunde Zellen und Gewebe unseres eigenen Körpers anzugreifen. Diese Kategorie umfasst auch die sog. systemische Bindekrankheiten.

  • Stoffwechselerkrankungen - hierbei geht es um eine Störung des Stoffwechsels, mit anderen Worten eine Anomalie der biochemischen Prozesse des Organismus. Die bekanntesten Erkrankungen dieser Art sind Osteoporose und Gicht. Im Falle einer Osteoporose kommt es zu einer falschen Kalziumverarbeitung, worauf Knochenschwund eintreten kann, der wiederum meistens eine Konsequenz von Kalziummangel ist. Bei Gicht handelt es sich um die Ablagerung von Harnsäure in den Weichteilen von Muskeln und Gelenken.

  • Degenerative Erkrankungen - Diese Kategorie umfasst nichtentzündliche Erkrankungen der Gelenke und Muskeln verschiedener Bereiche des Bewegungsapparates. Dazu gehören Erkrankungen wie Arthrose, resp. Osteoarthrose, Gonarthrose, Spondylose usw.. Die Ursache dieser Störungen kann der Verschleiß der Funktionskomponenten der Gelenke sein, z.B. Gelenkknorpel.

  • Weichteilrheumatismus - hierzu gehören in der Regel Schmerzen und Erkrankungen der Bandscheiben, Ansätze und Sehnen einzelner Teile der Gliedmaßen (z.B. Ellbogen, Schultern, Knie, Handgelenke, Knöchel, Nacken, Kreuzrücken usw.). Es wird auch Enthesitis oder Enthesopathie genannt.

Ursachen für rheumatische Erkrankungen

Die Klassifizierung verschiedener Arten von rheumatischen Erkrankungen hat Ihnen möglicherweise schon beim sorgfältigen Lesen über die möglichen Ursachen und Faktoren für die Entwicklung dieser Erkrankungen einiges angedeutet. Zur Wiederholung nennen wir die wichtigsten Gründe:

  • Degenerative Prozesse im Zusammenhang mit zunehmendem Alter
  • Übermäßige Gelenkbelastung, die zu Verschleiß führen kann
  • Erkrankungen des Immunsystems, die Entzündungsreaktionen verschiedener Gelenke verursachen können
  • Fehlfunktion oder Stoffwechselstörungen
  • Genetische Veranlagungen
  • Lebensstil (Übergewicht, Bewegungsmangel, schlechte Essgewohnheiten, Rauchen, erhöhter Alkoholkonsum usw.)

Wie äußert sich eine rheumatische Erkrankung

Allgemein kann man einige Grundsymptome rheumatischer Erkrankungen aufzählen, denen Sie Beachtung schenken sollten. Wenn die folgenden Symptome bei Ihnen auftreten, ist es wahrscheinlich an der Zeit, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen:

  • Kontinuierliche Gelenkschmerzen
  • Entzündung des Gelenks oder mehrerer Gelenke, begleitet von Schwellung, Rötung und Erhitzen der betroffenen Stelle
  • Deformation des Gelenks
  • Einschränkung des Bewegungsspielraums der Gelenke und ihrer Flexibilität
  • Berührungsempfindlichkeit
  • Extreme Müdigkeit, Schwäche, Energieverlust

Der unangenehme Zustand, der mit den einzelnen rheumatischen Erkrankungen einhergehen, ist bei jedem Patienten individuell. Daher hängt es von der Fachlichkeit, der Bereitschaft und der Erfahrung des Arztes ab, dem Sie sich anvertraut haben. Er sollte eine angemessene Behandlung wählen, um die unangenehmen Schmerzen zu reduzieren.


Was tun bei Rheuma?

In der Regel werden zuerst Schmerzmittel, ob Paracetamol oder Medikamente wie Ibuprofen oder Naproxen eingesetzt. Für die weitere Feststellung der Diagnose und anschließende Versorgung sind viele zusätzliche Untersuchungen erforderlich, um die wahre Ursache des Schmerzes endgültig zu bestimmen.


Im Falle von metabolischen rheumatischen Störungen ist es notwendig, das die Krankheit so angegangen wird, dass die Probleme mit dem Stoffwechsel und die defekten biochemischen Prozesse gelöst werden. Oft fordern die Ärzte bei solchen Krankheiten auch eine Änderung der Lebensweise und Essgewohnheiten. Es ist auch nichts Ungewöhnliches, Diäten zu verschreiben.


Ein großes Problem ist die Versorgung bei entzündlichen, autoimmunen rheumatischen Erkrankungen, insbesondere rheumatoider Arthritis. Die jüngsten Therapien zielen darauf ab, defekte Autoimmunprozesse im Körper zu unterdrücken und umzukehren. Trotz der großen Anstrengungen von Wissenschaftlern bleibt die rheumatoide Arthritis vorwiegend eine unheilbare Krankheit. Die Ärzte versuchen wenigstens den fortschreitenden Prozess zu verlangsamen. Sie verwenden oftmals nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, um Schmerzen zu beseitigen. Im Falle einer schweren Gelenkdeformation und einer Dysfunktion sind die Ärzte oft gezwungen, eine chirurgische Lösung vorzunehmen, häufig auch durch Ersetzen des Gelenks durch eine Endoprothese.


Es muss jedoch nicht immer zu einem derart drastischen Eingriff in unseren Organismus kommen. Eine Person, die eine rheumatische Erkrankung hat, kann mit einem regelmäßigem körperlichen Training beginnen, um die Kondition zu verbessern, die Muskeln zu stärken und das Gewicht zu reduzieren. Dies sind alles Faktoren, die letztendlich eine gewisse Milderung bringen können.


Aussichten

Rheuma und rheumatische Erkrankungen stellen die gegenwärtige und nachfolgende Generation von Wissenschaftlern vor große Herausforderungen. Die enorme Menge an Mitteln, die jährlich für die Behebung von rheumatischen Erkrankungen verwendet wird, ist eines der Motive für diese Experten, wirksamere und effizientere Mittel zur Bekämpfung dieser Beschwerden zu finden.


HillVital hat mehrere interessante Lösungen in seiner Produktpalette, um unangenehme rheumatische Schmerzen zu beseitigen. Die Produkte unterscheiden sich in der Zusammensetzung, was zu unterschiedlichen Effekten führen kann. Sprechen Sie mit uns und finden Sie diejenigen, die Ihren Anforderungen und den Problemen, mit denen Sie zu kämpfen haben, am besten entsprechen! Informieren Sie sich über Sonderangebote und Vorteile, die Sie beim Kauf eines Produkts erhalten!